Suche  | Presse  | Impressum  | Sitemap  | Kontakt
Romantische Straße vom Main zu den Alpen
Alt-Text

Nördlingen

Sehenswertes

  • Original erhaltene und rundum auf 2,6 km begehbare Stadtmauer/Wehrgang mit 5 Toren, 11 Türmen und 1 Bastion
  • Spätgotische Hallenkirche St. Georg mit 90 m hohem, besteigbarem Glockenturm "Daniel": barockisierter Hochaltar (1683) mit spätgotischen Schnitzfiguren (um 1462) und Flügelgemälden von Herlin (heute im Stadtmuseum); spätgotischer Taufstein (1492), Kanzel (1499, Schalldeckel 1681) und Sakramentshaus (1511-25); kostbare Orgel der Spätrenaissance; zahlreiche Epitaphien und Totenschilder
  • Historischer Marktplatz mit stattlichen Fachwerk- und Bürgerhäusern: Rathaus (13. Jh.) mit Erker-, Turmanbauten (um 1500) und Renaissance-Freitreppe (1618); Brot- und Tanzhaus und Hohes Haus (beide 1442); Leihhaus
  • Repräsentative Handelsbauten: Hallgebäude (1541-43), Alte Schranne (1601/02, "Klösterle" (um 1420) mit schönem Portal (1586): ehem. Barfüßer-Kloster, nach Reformation Kornspeicher, heute Stadtsaal
  • Spital mit Kirche und Innenhof (frühes 13.Jh.): umfangreicher Baukomplex mit Stadtmuseum
  • Gotische St. Salvatorkirche (1442): ehem. Karmelitenklosterkirche (1829 stark verändert) mit interessantem Westportal und Hochaltar (1518; Werkstatt Veit Stoß)
  • Halbrunde Befestigungsanlage "Alte Bastei" (1554), heute Freilichtbühne

Unsere Partner in Nördlingen:

Bayerisches Eisenbahnmuseum

» E-Mail | » Internet

Jugend & Familiengästehaus
» E-Mail | » Internet