Suche  | Presse  | Impressum  | Sitemap  | Kontakt
Romantische Straße vom Main zu den Alpen

Dinkelsbühl

Sagen, Märchen, Legenden

Wo heute nahe dem Chor von St. Georg ein großes Holzkreuz steht, befand sich einst der Dinkelsbühler Gottesacker mit der Veitskapelle. Der Sage nach gab es dort zwölf lebensgroße Apostelfiguren. Sie waren aus purem Silber und überaus kunstvoll gearbeitet. Als der Dreißigjährige Krieg mit all seinen Schrecken kam, begrub der Pfarrherr seine Silberapostel an einem geheimen Platz. Bald darauf war jedoch sein letztes Stündlein gekommen und so nahm er sein Geheimnis mit ins Grab.

Wenn man jedoch heute zu gewissen Zeiten über das Kirchhöflein geht, kann man eine weiße Frau sehen, die einem heimlich zuwinkt. Will man ihr folgen, so erscheint ein kleines graues Männlein, das abwehrende Bewegungen macht. Daraufhin verschwindet die Frau wieder traurig. Es sind die Köchin und ihr misstrauischer Pfarrherr, die der Schatz nicht zur Ruhe kommen lässt. Doch wer
weiß, vielleicht kommen einmal Besucher zur rechten Stunde und die beiden geben ihnen ihr Geheimnis preis … … !

  • Touristik Service Dinkelsbühl
    Altrathausplatz 14
    91550 Dinkelsbühl
    Telefon
    +49 (0) 9851 902440
    Fax
    +49 (0) 9851 902419
    E-Mail Adresse
    » E-Mail   |  
    Homepage
    » Internet

Unser Partner in Dinkelsbühl:
Flair Hotel Weißes Ross

» E-Mail | » Internet